© 2016 hug.kolb architekten

PROJEKTE

GEWERBLICHE PROJEKTE

Umbau Autohaus

Autohaus Maserati, Karlsruhe

„Ihr neuer Lieblingsitaliener in Karlsruhe“ mit diesem Slogan wirbt seit Mai 2018 das Autohaus Geisser für ihr neues Maserati Autohaus.

In einem in die Jahre gekommenen bestehenden Autohaus sollte der luxuriöse Autosalon seinen Platz bekommen und nach ersten Gesprächen im Februar 2017 mit den Mailänder Architekten war unmissverständlich klar wie wichtig die CI bei diesem Projekt sein würde.

Das Bestandsgebäude konfrontierte uns mit einigen nicht vorhersehbaren Problemen, die schnelle Entscheidungen und eine kreative Mitarbeit der Handwerker vor Ort erforderten. Bei allem Luxus im Ausstellungs- und Verkaufsbereich sollte auch die Werkstatt sich in einem neuen Gesicht präsentieren. Hier prallte die italienisch weiße Linie auf bewährte funktionale Arbeitsabläufe der Autowerkstatt. Immer den Zeitplan im Blick arbeiteten die Firmen auf Hochtouren und je näher man an den geplanten Eröffnungstermin kam umso sensibler wurden die Handgriffe. Punkt genau hing der letzte „tridente“ an seinem Platz.

Die Eröffnung war ein voller Erfolg und wir blicken, trotz allem, auf entspannte 9 Monate Umbauzeit zurück. Dank einer hervorragenden Handwerkerleistung und kompromissbereiten Bauherren.

 

Neubau Bürogebäude, 76694 Forst

Neubau Bürogebäude, Forst

 

Ziel der Planung war es ein möglichst Energieneutrales, architektonisch hochwertiges Gebäude zu konzipieren. In der äußeren Geometrie sehr reduziert und kubisch gehalten spricht der Baukörper vordergründig durch seine Materialwahl eine klare extrovertierte Sprache. Das wird durch die großen Verglasungsflächen, die den Blick auf Großraumbüro ermöglichen unterstützt. Dieser Charakter wurde konsequent im Innenraum aufgenommen. Die Gestaltung und Materialwahl der zwei, die Fassade durchstoßenden Kuben zeigen sowohl im äußeren, wie auch im Inneren die konsequente Umsetzung der Gestaltungsidee.

Aufstockung eines Laborgebäudes, 76676 Graben-Neudorf

Aufstock eines Laborgebäudes, Graben-Neudorf

Trotz der engen Budget-Vorgabe sollte der Gebäudeteil aus den Fünfziger-Jahren eine Modernisierung und eine Aufwertung mit einer repräsentativeren Erschließung des Gebäudes erfahren. Dies führte zu der ausgeführten Lösung, an den Bestand ein neues, großzügig verglastes Treppenhaus mit einer "frei" - schwebenden zweiläufigen Treppenanlage und einem Massivkern mit Aufzug anzulehnen. Hierdurch wird sowohl das neue Labor in der dritten Ebene großzügig erschlossen, als auch der Bestand im. 1. Obergeschoss und im Erdgeschoss neu angebunden.

Umnutzung eines Ladengeschäftes in eine Kaffeerösterei, 76646 Bruchsal

Umnutzung eines Ladengeschäftes in eine Kaffeerösterei

 

Ein Mieterwechsel im Bauobjekt Bahnhofplatz 1 forderte eine Umplanung des erdgeschossigen Modegeschäftes. Im April 2009 traten die neuen Mieter mit uns in Kontakt und stellten ihre Idee vor. Es sollte eine Kaffeebar mit Kaffeerösterei entstehen, die von der gelernten Barista und dem ausgebildeten Konditor selber betrieben wird. Die Umbaumaßnahmen primär in der Lüftungs- und Sanitärtechnik wurden von uns koordiniert und baulich betreut. Im Oktober 2009 konnte das Phoenix Coffee eröffnen und ist seither ein beliebter Treffpunkt.

Neubau einer Lagerhalle mit Produktion, 76646 Bruchsal

Neubau einer Lagerhalle mit Produktion, Generalplanerleistung

Die Bauaufgabe wurde von uns als Generalplanungsleistung erbracht, die Gewerke einzeln vergeben. Das bestehende Logistikzentrum ist um ein direkt angeschlossenes Hochregallager Produktions- und Büroräume erweitert worden. Das vollklimatisierte Hochregallager, geteilt in gekühlte und ungekühlte Fläche, ist in direktem Anschluss an die bestehende Halle errichtet. Auf ca. 2.500 m² Hallengrundfläche und einer Höhe von 18 m stehen ca. 9.100 Palettenplätze zur Verfügung. 

Aufstockung eines vorhandenen Büro-und Sozialgebäudes, 76676 Graben-Neudorf

Aufstockung eines vorhandenen Büro-und Sozialgebäudes, Fa. Geholit & Wiemer

 

Aufstockung eines 1-geschossigen Büro-und Sozialgebäudes auf dem Gelände der Firma Geholit und Wiemer. Das neue Geschoss wurde auf das bestehende massive Gebäude in Holzrahmenbauweise errichtet und mit Fassadentafeln bekleidet. Im gleichen Zuge wurde der Bestand mit einem WDVS und neuen Fenstern versehen. Die neue Büroetage erhält neben den gewünschten Einzelbüroräumen eine zentrale Kommunikationszone mit einem großzügigen Oberlicht.